Saftig grüner Rasen

Wir verraten Ihnen, wie Sie Schritt für Schritt zu einem traumhaften Rasen kommen.

© RWA © RWA © RWA
© RWA
Mit ein bisschen Fingerspitzengefühl und den richtigen Geräten und Nährstoffen machen Sie Ihren Rasen zu einem saftig grünen und samtig weichen Teppich.

Frische Brise

 
Durch regelmäßiges Vertikutieren sorgen Sie für die richtige Belüftung. Die ideale Zeit dafür ist im Frühjahr (Mitte April) und im Herbst (Anfang September), wobei Sie nicht vor dem 2. Mähen beginnen sollten. Bei größeren Rasenflächen erleichtert Ihnen ein Motor-Vertikutierer die Arbeit. Bearbeiten Sie beanspruchte Flächen längs und quer und achten Sie darauf, dass das Gras vor dem Vertikutieren trocken ist.
Wichtiger Hinweis: Frisch gesäten Rasen sollten Sie erst im 3. Jahr vertikutieren, da die jungen Wurzeln vorher noch keinen festen Halt in der Erde haben.

Kühles Nass

Bewässern Sie Ihren Rasen vor allem in Trockenperioden regelmäßig. Hier gilt als Faustregel: Am besten in den frühen Morgenstunden oder am Abend gießen, nie während der großen Hitze.

Gesunde Nährstoffe

Regelmäßiges Düngen sorgt für gleichmäßiges Wachstum und kräftigt Ihren Rasen. Nach dem Vertikutieren empfiehlt es sich, eine Mischung aus Kompost und Quarzsand auszubringen und danach mit Immergrün Langzeitdünger nachzudüngen.

Regelmäßiger Schnitt

© Okay © Okay © Okay
© Okay

Unsere Rasenroboter sind flinke und zuverlässige Gartenhelfer und eigenen sich für jede Gartengröße. Durch das regelmäßige Mähen kann das Gras liegen bleiben und dient als gesunder natürlicher Dünger. Die Wartung unserer Roboter ist unkompliziert: Befreien Sie den Unterboden einfach ab und zu von Grasresten und reinigen Sie die Messer.

Ihr Gartenexperte empfiehlt:

Alle Informationen über unsere leistungsstarken OKAY Rasenroboter erhalten Sie vom Fachberater in Ihrem Lagerhaus.

Artikel drucken Artikel empfehlen