Lagerhäuser mit Smart Farming und bäuerlichen Trends auf der Austro Agrar Tulln

Leistungsstarke Maschinen, Drohnenservice und Sorteninnovationen präsentiert.

Tulln, 20. Oktober 2015 (aiz.info). - Wenn am 25. November in Tulln die Austro Agrar für vier Messetage ihre Pforten öffnet, werden auch die österreichischen Lagerhäuser in Halle 6 auf rund 2.500 m2 Ausstellungfläche mit zahlreichen Smart-Farming-Lösungen, Innovationen im Bereich Technik sowie Neuigkeiten bei Saatgut und Weinbau vor Ort sein. Der zweite Messetag steht auch dieses Jahr ganz im Zeichen der jungen Landwirtinnen und Landwirte.

Mit ihrem Drohnenservice bieten die Lagerhäuser den Bauern nicht nur einen gänzlich neuen Blick auf Felder und Wälder, diese können auch zur Nützlingsausbringung eingesetzt werden. Wie das funktioniert, veranschaulichen Drohnen-Piloten anhand der ausgestellten achtrotorigen Drohne. Als Teil des Konzeptes "Dünger nach Maß" wird ebenso ein speziell ausgestatteter Geländewagen, der GPS-unterstützt und automatisch Bodenproben nimmt, vorgestellt. Mit den Analyseergebnissen kann auf dem Terminal www.duengerplan.at die optimale Düngemischung ermittelt werden.

Zahlreiche neue und leistungsstarke Modelle

Im Zuge des Smart-Farming-Schwerpunkts präsentiert das Lagerhaus Technic-Center das Konzept "connected machines" von John Deere, das Maschine, Fahrer und Vertriebspartner miteinander vernetzt. Traktoren und Mähdrescher können zudem mit einem so genannten "Connectivity-Paket" ausgestattet werden, mit dessen Hilfe sich der Lenker dank des automatischen Lenksystems "AutoTrac" während der Fahrt auf wichtige Einstellungen konzentrieren und die GPS-unterstützten Daten verwalten kann. Vorgestellt wird auch das "EPC Pro Mobile" der Firma Zuidberg, mit dem die Fronthydraulik via App am Handy eingestellt werden kann.

Im Technik-Bereich sind weiters die neuen Vierzylindermodelle der Traktorserie 6R von John Deere ausgestellt, die mit AdBlue über die modernste Abgastechnologie verfügen. Diese Modelle bieten vollintegrierte modernste Technik, außergewöhnliche Rundumsicht, leicht verständliche Benutzerschnittstellen, ergonomische Bedienelemente und das CommandARM Bedienkonzept der neuen Generation.

Auch die neuen leistungsstärkeren Knicklader von Gehl und die neue AXIS-Serie von Rauch werden ausgestellt. Ferner wird die gesamte Produktpalette der Eigenmarken HEVI und impos vor Ort sein. Gezeigt werden weiters aktuelle und neue Modelle im Bereich Landwirtschaftsreifen sowie innovative Forstlösungen, wie etwa das Anti-Kipp-System von Biastec.

Belebtes Sortiment mit Innovationen

Die Saat präsentiert eine umfangreiche Sorten-Auswahl für den Frühjahrsanbau 2016, wie etwa das vielfältige Maissortiment mit aktuellen Ergebnissen aus der letzten Ernte, die neuen ertragsstarken Sojabohnen-Sorten für jedes Gebiet oder die Sorte "Lennox" beim Wechselweizen, die eine ausgezeichnete Gelbrosttoleranz und eine gute Auswuchsfestigkeit besitzt. Auch die Braugerstensorten sichern höchste Erträge und liefern verlässliche Qualität für die heimische Brau- und Malzindustrie. Zu den bewährten kommen zahlreiche neue Sorten, die für höchste Produktivität und sicheren Ertrag stehen. Über die richtige Wahl für Region und Bodenverhältnisse informieren die Lagerhaus-Experten persönlich.

Individuelle Lösungen für Wein- und Obstbauern

Ein großes Sortiment wird auch in den Bereichen Weingarten und Kellereitechnik geboten. Neben namhafter Marken wird hier auch eine große Auswahl individueller Lösungen für die erfolgreiche Wein-, Most- und Safterzeugung präsentiert: die innovative Armbruster Traubenübernahme, die moderne Presstechnik der Firma Willmes oder Tanks der Firma Skrlj mit der kontrollierten Gärführung von Kreyer und Sitt. In der Themenwelt Wein- und Obstbau präsentieren sich zudem der neue John Deere Weinbau-Traktor, der neue Lindner Lintrac in Weinbau-Ausführung sowie aktuelle Bewässerungssysteme von Parga.

Junge Power bestimmt den zweiten Messetag

Der zweite Messetag gehört traditionell der Jugend. Abseits des umfangreichen Programms werden zahlreiche Aktivitäten und Highlights speziell für den landwirtschaftlichen Nachwuchs geboten. Bei den Lagerhäusern stehen Innovationen und Trends im Mittelpunkt: die Jugendlichen erfahren warum technologische Neuerungen in der Landwirtschaft zunehmend wichtiger werden, welche Neuerungen bereits jetzt verfügbar und welche in Zukunft interessant sein werden - etwa die Datenverwaltung am Smartphone oder die Bedienung diverser Maschinen mittels App. Vorgestellt werden darüber hinaus moderne Ausbringungsmöglichkeiten von Düngern und Nützlingen, die für Boden und Umwelt schonender sind und mit dem Bodenprobenservice der Lagerhäuser weiter optimiert werden können.

Neben Fachinformationen kommt auch der Spaßfaktor für die Nachwuchslandwirte nicht zu kurz.