Die Grillsaison hat begonnen!

Richtig grillen - damit das Grillfest mit Familie, Nachbarn oder Freunden ein Erfolg wird.

Grillen mit einem Weber-Griller Grillen mit einem Weber-Griller Grillen mit einem Weber-Griller Grillen mit einem Weber-Griller
Grillen - eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen © RWA

Auf das Grillgut kommt es an!

Adalbert Pouch  Grillmeister Firma Weber Adalbert Pouch  Grillmeister Firma Weber Adalbert Pouch  Grillmeister Firma Weber Adalbert Pouch  Grillmeister Firma Weber
Adalbert Pouch, Grillmeister von der Fa. Weber © RWA
Hochwertiges Grillgut ist die Basis für schmackhafte Grillgerichte:
  • Schweinefleisch sollte immer so frisch wie möglich sein, damit die Koteletts und Co. nicht trocken werden.
  • Adalbert Pouch, Grillmeister von der Firma Weber empfiehlt: "Beim Fleischhauer immer gut abgelagertes Rindfleisch kaufen – nur dann entfaltet das Steak erst richtig seinen Geschmack!"
  • Vakuumverpackte Fleisch kann man, falls erforderlich, einfach 1-2 Wochen im Kühlschrank (ideal sind 1-4° C) nachreifen lassen. Wenn man einen Finger in das Fleisch drückt und eine leichte Grube bleibt, ist es perfekt für den Griller.
  • Fisch und Geflügel immer erst direkt vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen.
  • Gepökeltes und geselchtes Fleisch eignen sich nicht fürs Grillen, da sich bei hohen Temperaturen Giftstoffe bilden können.
  • Tiefgefrorene Fleischwaren langsam im Kühlschrank (3-4 Tage) auftauen lassen.
Selbst zubereitete Marinaden immer intensiv würzen, da diese beim Grillen ein wenig an Geschmack verlieren.  Möchte man das Grillgut mit Bier ablöschen, sollte man aufgrund des intensiveren Geschmacks bzw. höheren Malzgehalts ein dunkles Bier verwenden.

Viele Grillsysteme führen zum Erfolg

Das passende Gerät zum Grillen hängt vom Verwendungszweck und der Häufigkeit der Verwendung ab. Neben dem traditionellen Holzkohlegrill werden verstärkt Gasgriller, Elektrogriller oder Gartenkamine angeboten. Der beliebteste Griller ist mit Abstand der Kugelgrill. Mit Kugelgrillern (z.B. von Weber) kann man sowohl direkt, d.h. über der Flamme, als auch indirekt grillen.

Sicherheit geht vor!

Sicherheit sollte beim Grillen an erster Stelle stehen. So sollte in jedem Fall ein Feuerlöscher vorhanden sein und sich kein brennbares Material in der Nähe des Grillplatzes befinden. Ein Anzünden mit Benzin oder Brandbeschleuniger ist gefährlich, deshalb sind Anzündpads zu empfehlen. Gasgriller immer mit geöffnetem Deckel anzünden. Wichtig: Kinder haben nichts beim Grillgerät verloren. Hält man sich an diese Vorsichtsmaßnahmen, steht dem Grillvergnügen nichts mehr im Wege!

Sollten Sie Fragen zum Thema Grillen haben oder eine Entscheidungshilfe beim Kauf eines Grillgeräts benötigen, wenden Sie sich an einen Fachberater in Ihrem Lagerhaus.

Artikel drucken Artikel empfehlen